Prinz-Eugen-Park WA11, München

Der Wohnhof gliedert sich in unterschiedliche Freiraumtypologien. Platz, Garten und Landschaft bilden das Grundgerüst der Gestaltung. Ein konsequent, durchgängiges Konzept nimmt die unterschiedlichen Funktionen in sich auf, ohne dabei additiv zu wirken. Den Gartenhof präsentiert sich als gefasstes und behagliches Kleinod in der Bebauungsstruktur.

Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten werden durch eine bespielbare Landschaft geschaffen, die sich durch ihre unterschiedlichen räumlichen Qualitäten definiert. Im Zentrum des Hofs schleifen sich markante, geschwungene Betonelemente aus dem Boden und generieren im Zusammenspiel mit den Pflanzungen einen introvertierten Innenraum. Die notwendigen Kinderspielflächen sind in die Gestaltung integriert und sind Teil der landschaftsarchitektonischen Komposition.

Im Bereich der Zugänge weiten sich die Beläge auf und bieten Platz für Feste und nachbarschaftliche Kommunikation. Eingestreute Sitzelemente und Picknicktische laden zum Verweilen ein. In unmittelbarer Nähe zu den Hauseingängen sind jeweils einige Fahrradständer angeordnet. Ein Großteil der Dachflächen wird begrünt. Die Dachterrassen werden als gemeinsam nutzbare Gemeinschaftsgärten vorgesehen.

Lageplan (Wettbewerb)
Lageplan LP4
Konzept Wohnhof WA11